Venezuela Wildguppy - WP-3d Zierfischzucht und Handel mit Nordamerikanischen Zierfischraritäten Zierfischversand und Onlinehandel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Venezuela Wildguppy

Venezuela Wildguppy
 
 

Venezuela - Wildguppy

 
 
 

Diese hier gezeigte Foto dient nur als Beispiel.
Bei Wildguppys sieht jedes Männchen ein bischen anders aus, im Gegensatz zu Hochzuchtguppys.

 


Vorkommen:
Der Venezuela - Wildguppy (Poecilia reticulata) gehört zu Lebendgebärenden Zahnkarpfen ( Poeciliidae). Seinen Ursprung hat dieser Wildguppy in Venezuela wo er in Bergbächen vorkommt.

Größe:
Der Venezuela - Wildguppy gehört ebenfalls wie seine Artverwandten zu den kleinbleibenden Fischen. Die Männchen erreichen dabei eine Größe von ca. 2,5 - 3,5 cm, die Weibchen werden ca . 5 cm groß.

Geschlechtsmerkmale:
Die Unterscheidung der Geschlechter bei den Guppys ist einfach, die Männchen besitzen eine umgeformte Afterflosse welches das Gonopodium ist. Desweiteren sind die Guppymännchen gefärbt, die Weibchen dagegen sind  grau-silber gefärbt (Grundfarbe) und sind im ganzen fülliger.

Vergesellschaftung:
Aufgrund seiner friedlichen Art kann der Guppy problemlos mit anderen Fischen und Zwerggarnelen vergesellschaftet werden. Er sollte mindestens Paarweise gehalten besser ist aber kleinen bis große Gruppen.

Wasserwerte:
An die Wasserwerte stellen die Guppys keine großen Ansprüche , die Temperatur sollte zwischen 18 - 26°C liegen und eine PH-Wert von 6,5 - 8 PH.

Futter:
Der Guppy gehört zu den Allesfressern, d.h. er frißt Flockenfutter, Frost- und Lebendfutter.

Zucht:

Ein geschlechtsreifes Weibchen bringt ca. alle 4 Wochen 30 - 60 lebende voll entwickelte Junge zur Welt.
Die jungen Guppys können ab dem ersten Lebendstag mit Artemianauplien oder aber auch mit feinem Fockenfutter gefüttert werden. Den Jungfischen sollten einige Versteckmöglichkeiten in form von Pflanzen geboten werden , da es sein kann das die Elterntiere die Jungfischen als Lebendfutter ansehen.



Abschließend sei noch zu erwähnen das diese Wildguppy-Art noch zu eine der robustesten Guppy Arten überhaupt zählt .
Diese Art ist bei weitem nicht so anfällig gegen Krankheiten, wie die meisten Hochzuchtguppys aus Asien-Importen.

Unsere Guppys werden frei von Antibiotika und sonstigen Medikamenten aufgezogen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü